OldSchool Tour nach Lippstadt

Lange geplant,aber dann doch etwas Chaotisch.
Aber mal von Anfang an.
Mitte der Woche bekamen Wir,Olli,Holger und Ich noch einen Mitfahrer,den Peter.
Er bot sich auch an,da er eine A-Klasse von seinem Vater zur Verfügung hatte,zu fahren.
Da hatten Wir natürlich nichts gegen.
Freitag fragte ich nochmal beim Peter nach ob alles wie geplant abläuft und er gab grünes Licht.
So konnte ich den Plan in Angriff nehmen und Samstagvormittag mit meinem Roller Richtung Holger zu düsen.
So hatte dann meine Frau den Wagen zur Verfügung.
Samstagmorgen um 6:30 Uhr war die Nacht dann vorbei und ich checkte nochmal kurz div. Meldungen.
Da meldete sich dann unser Fahrer und schickte Grüße aus dem Krankenhaus. Meine Gesichtsfarbe änderte sich schlagartig und ich war plötzlich hellwach.
Nun begann das Kopfkino bei mir und es musste mal wieder improvisiert werden. Auto musste her.
Also,meine Frau auf der Arbeit angerufen und gefragt,ob Sie zwischendurch mal kurz rankommen kann und ich Sie dann wieder zurück bringe. Sie kam dann eine halbe Stunde früher als geplant. Und so machten Wir uns auf. Ich musste,bevor ich den ersten abholte noch an der BayArena vorbei um mich mit unserem FB „Paffi“ zu treffen. Denn er hatte noch was für mich.
Da ich nun etwas zu früh am Treffpunkt war,verging die Zeit natürlich überhaupt nicht. Aber nach gefühlten 2 Stunden kam dann unser FB um die Ecke und übergab mir das auf das ich gewartet habe.
Nun ging es daran den Holger einzusammeln um dann in Richtung W`tal zu starten. Nach einer fahrtzeit von ca. 25 Min. erreichte wir Olli Castle und wie immer mussten Wir auf den Herrn warten. So hatten Wir noch etwas Zeit und Holger meinte sich im so einem Kräuter/Ölladen noch so ein spezielles Öl für Salate,glaube ich zu kaufen.
Dann tauchte auch der werdende Vater auf,und so ging es ans verstauen von div. Awayutensilien. Dann ging es weiter mit dem Renner vom Olli gen Lippstadt. Ohne nennenswerte Störungen erreichten Wir dann die Abfahrt und die Stimme im Navi lotste uns dann durch die Pampa. Auf meiner Frage an Olli,ob er auch die richtige Adresse eingegeben hatte,bekam ich nur eines müdes Lächeln zurück. Also,wieder mal eine Tour de Schauenwirmal.
Aber irgendwie kamen Wir dann doch an den angepeilten Parkplatz an,er lag ca. 15 Min. Fußweg vom Stadion.
Dort angekommen begrüßte man erstmal die schon warteten Fans von der Werkself. Eine halbe Stunde früher als geplant öffnete der Ordnerdienst die Tore. Nun war ich gespannt ob man was wegen meiner geliehenen PowerShot was sagen würde.
Denn lt. Fanbetreuung waren Kameras verboten,aber man versucht natürlich alles um eineige Pics zu bekommen.
Aber sowas hatte ich noch nie erlebt,DSLR okay,aber Kameras ohne Wechselobjektiv,naja.
Bei der Einlasskontrolle dann das übliche Prozedere,aber dann fragte mich der nette Ordner,was ich denn in der linken Tasche meiner Hose hätte,da ich dies auf anhieb nicht beantworten konnte,man wird ja auch älter,kramte ich drin rum und holte den Inhalt zum Vorschein. Da sich die Kamera aber in der anderen Hosentasche befand,habe ich den netten Ordner wahrscheinlich so verwirrt,dass er den Inhalt der Hosentasche garnicht mehr sehen wollte.
Glück gehabt.
Nun machte Wir uns auf um uns etwas zu stärken und was Flüssiges zu sich zu nehmen. Die Bratwurst,die ich mir dort reinzog,war vom allerfeinsten,excellent.
Danach machten Wir uns auf,einen geeigneten Platz zu finden um das Spiel zu verfolgen. Aber dies war garnicht so einfach,denn der Platz war doch sehr beschränkt.
1.Runde SV Lippstadt 08 vs. Bayer 04 03.08.2013  1 - 6_114
Außerdem hat man wohl nur für dieses Spiel einen Zaun im Gästeblock aufgebaut. Alter Schwede,dass Ding war ja gemein gefährlich. Man brauchte es quasi nur anschauen und die oberen Teile brachen nur so ab. Das der DFB sowas überhaupt zugelassen hat,bleibt für mich ein Rätsel.
1.Runde SV Lippstadt 08 vs. Bayer 04 03.08.2013  1 - 6_52
In der Zwischenzeit trudelten immer mehr Supporters ein,unteranderem auch die Zugfahrer. Bei denen verlief die Anreise nicht so friedlich,wenn man den Erzählungen einiger Glauben schenken darf. Und das tue ich mal.
Ach,dass Spiel wurde ja auch noch gespielt. Aber ich denke,darüber muss ich nichts mehr schreiben.
In der HZ unterhielt ich mich mit einem Bekannten und er fragte mich dann ob Wir noch einen Platz im Auto frei hätten. Dies konnte ich bejahen und somit hatten Wir auf der Rückfahrt einen Mitfahrer mehr.
Nach dem Spiel machten Wir uns auf dem Weg zum Parkplatz,auf dem Weg dorthin kamen Wir auch am Haupteingang vorbei,und Holger bekam dann von einigen,weiß garnicht wie man sie nennen soll,ich sach mal Nachwuchs 3.Halbzeitler,gesagt wie geil sie doch seine Kutte finden. Naja,als sich der Rest von uns dann auch umdrehte,tat man so,als wäre nichts gewesen.
Wir erreichten ohne nenneswerte Störungen dann das Auto und machten uns auf den Weg Richtung W`tal.
Nachdem Wir dann das Etappenziel erreicht hatten,gab es noch eine kurze Verabschiedung und Wir machten uns dann mit mir als Fahrer auf in Richtung Lev. Auf der Fahrt entschieden Wir uns,nicht noch zu den Amas zu fahren. Denn die spielten ja um 19:30 Uhr gegen die Ziegen II.
Aber irgendwie waren Wir alle doch etwas geschlaucht,denn das Wetter war doch sehr heiß.
Also setzte ich Holger zu Hause ab und ich machte mich dann auf den Weg um auch noch Ruven abzusetzen.
Um kurz vor 20 Uhr erreichte ich dann auch Schädel`s Home of History.

Als Fazit kann man festhalten,geile Bratwurst,nette Nachbarn,die unseren SV`lern sogar einen Platz auf den Garagen gaben,Scheiss Aktion gegen unsere Zugfahrern. Problemloser Sieg unserer Werkself.

Bilder vom Spiel und Drumherrum sind nun Online,einfach Fotos Button klicken.

In diesem Sinne,Schädel